Tageblatt24.de

Nachrichten aus der Welt*

Anzeige

Mittwoch, November 22, 2017

Zeulenroda-Triebes : Winterdienst wird eingestellt – Bürger müssen selbst ran.


Zeulenroda-Triebes  / Thüringen.

Der Winterdienst in Zeulenroda-Triebes  und Umgebung wird vom 30.12.2016 bis zum 14.03.2017 komplett eingestellt. Dies berichtet ein Mitarbeiter der städtischen Verwaltung unter Berufung einer, von der Stadtreinigung Zeulenroda-Triebes  einberufenen, Beiratssitzung vom 30.12.2016.

Der Grund sei das schlechte Wetter. Mitarbeiter der städtischen Straßenreinigung beschweren sich über „nicht akzeptable Arbeitsbedingungen“ bei Temperaturen um den Gefrierpunkt.

„Bei solchen Temperaturen kann man nicht vernünftig arbeiten – die Straßen sind glatt, die Scheiben gefroren. Es ist gefährlich und sehr anstrengend. “

so ein Mitarbeiter der Stadtreinigung Zeulenroda-Triebes , welcher nicht genannt werden möchte.

Der Bürgermeister von Zeulenroda-Triebes  hat sich dazu bislang nicht äußern wollen.

Unterstützung aus dem Land Thüringen zugesichert

Anzeige:

Bürger von Zeulenroda-Triebes  planen allerdings einen Freiwilligendienst, so ein Sprecher der Pressestelle. Das Ordnungsamt überprüfe allerdings peinlichst genau die Einhaltung der Richtlinien.

Bitte verwendet kein herkömmliches Streusalz, dies kann den Vierbeinern schaden und unter Umständen den Boden verunreinigen“,

so ein Sprecher des hiesigen Ordnungsamtes. Streuwagen und Arbeitskleidung können sich Bürger, in der Zeit von 12:00 Uhr – 14:00 Uhr, im Ortsamt abholen. Die Kaution für einen Streuwagen beträgt 500,–€, so ein Mitarbeiter der der Verwaltung.

Das Land  Thüringen stellt eine „Förderung zur Selbsthilfe“ bereit. Informationen zur Förderung erhalten alle Bürger, in naher Zukunft, per Post.

 

Bitte teilen Sie diesen Beitrag, damit es alle Nachbarn und Mitbürger mitbekommen!

Schlüsselwörter:, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.