Tageblatt24.de

Nachrichten aus der Welt*

Anzeige

Dienstag, September 26, 2017

Listenhunde adé, dafür Maulkorbpflicht für alle


 

Bereits seit vielen Jahren ist das Thema „Rassenliste“ ein Grund für die kontroversesten Diskussionen unter Hundehaltern. Die Mehrheit der Diskutierenden vertritt die Meinung, dass ein gefährlicher Hund nicht allein seiner Rasse wegen als solches eingestuft werden könne. Dies belegen auch diverse wissenschaftliche Arbeiten und die Beißstatistik des statistischen Bundesamtes. Demzufolge gibt es keinen Hinweis darauf, dass anhand einer bestimmten Rasse eine erhöhte Gefährlichkeit nachgewiesen werden kann. Trotzdem wurde im Jahre 2000 in Deutschland die Rasseliste eingeführt und die sogenannten „Listenhunde“ oder „Kampfhunde“ waren geboren. Überwiegend erhalten diese Listen Hunderassen, welche speziell für Sportkämpfe gegen Mensch und Tier ausgebildet wurden. Aufgrund dieser Züchtung wird im Allgemeinen davon ausgegangen, dass diese Rassen besonders aggressiv und gefährlich sind. Die Aufstellung solcher Rasselisten obliegt dabei jedem Bundesland unabhängig voneinander – zumindest bisher.

Denn aufgrund der andauernden Diskussionen zu dieser Thematik haben sich nun sämtliche Bundesländer Deutschlands zu einer Arbeitsgruppe zusammengeschlossen, um sich auf einen einheitlichen Umgang zu einigen.

Anzeige:

Ab dem 01.01.2017: Maulkorbpflicht für alle

Ein erstes Ergebnis steht nun fest und soll zum 01.01.2017 in allen Bundesländern umgesetzt werden: Die Rassenlisten werden deutschlandweit abgeschafft. „Listenhunde“ oder „Kampfhunde“ gehören damit der Vergangenheit an. Über diese Entscheidung können sich die Gegner der Rasseliste freuen, sollte man zumindest meinen. Doch der Nachgang dieser Entscheidung dürfte bei weitaus mehr Hundehaltern für Unverständnis sorgen, als zuvor die Rassenliste. So wurde sich innerhalb der Arbeitsgruppe zwar darauf geeinigt, die Rassenlisten zum 01.01.2017 abzuschaffen, jedoch wird gleichzeitig eine bundesweite Maulkorbpflicht für Hunde aller Rassen eingeführt. Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages und Vorsitzender der Arbeitsgruppe zur Abschaffung der Rassenliste begründet die Entscheidung wie folgt: „Statistiken belegen, dass die Anzahl der Beißattacken durch Hunde stark angestiegen ist. Die Gefahr ging hierbei von keiner bestimmten Hunderasse aus; so waren Chihuahua’s ebenso beteiligt wie Rottweiler oder sonstige Rassen. Da die Gefahrenquelle nicht mehr zu benennen ist, hat man sich innerhalb der Arbeitsgruppe dazu entschlossen, die Maulkorbpflicht für alle Hunde bundesweit einzuführen. Es handelt sich hierbei um eine Fürsorgepflicht der Bundesregierung gegenüber der Bürgerinnen und Bürger.“

Weiterhin kündigt Lammert an, dass zur Einführung der Maulkorbpflicht ab dem 01.01.2017 strenge Kontrollen der Hundehalter und deren vierbeinigen Gefährten durchgeführt werden. Hierfür wird ab sofort das Personal der Polizeidienststellen aufgestockt und auch die Förster der einzelnen Gemeinden werden hierzu bundesweit herangezogen. Wer der Maulkorbpflicht nicht nachkommt, wird hart bestraft: Bei einem erstmaligen Verstoß wird eine Strafe von 300,00 EUR fällig, bei einem wiederholten Verstoß sogar 500,00 EUR. Wer sich dieser Pflicht offenkundig gar nicht beugen möchte, der muss damit rechnen, dass ihm sein Hund sogar entzogen wird. Da bereits jetzt von einer hohen Anzahl eingezogener Hunde ausgegangen wird, wurde auf dem Gelände des Bundeskanzleramtes in Berlin in der vergangenen Woche mit dem Bau einer Sammelstelle für eingezogene Hunde begonnen – das Bundeskanzleramt tritt hierfür seinen Garten ab.

Derzeit wird innerhalb des Arbeitskreises nach einer geeigneten Möglichkeit gesucht, wie es dem Hundehalter möglich ist, seinen Hund nach einem zwangsweisen Entzug wiederzuerlangen. Der komplette Entwurf wird in Kürze veröffentlicht.

Foto: pixabay

 

Schlüsselwörter:, ,

46 Antworten “Listenhunde adé, dafür Maulkorbpflicht für alle”

  1. Dagmar Juris
    29. September 2016 am 9:49

    Haben wir heute den 1. APRIL ???
    DAS IST DOCH WOHL EIN SCHERZ …

  2. Ali Mente
    29. September 2016 am 10:08

    Was ein scheiß wer es glaubt wird selig ! Die Regierung bekommt nicht mal das Asylchaos unterkontrolle aber wollen Hundehalter kontrollieren? Das ist eher ein Joke Artikel…..

  3. Demitte
    29. September 2016 am 10:11

    SATIRE!

  4. Jonny
    29. September 2016 am 10:31

    Alter haben die ne Macke? Die Spinnen doch total!!! Diese Leute haben bestimmt nie einen Hund gehabt geschweige denn überhaupt einen Bezug zu einem Tier… ich such mal nach ner pedition… das kann doch nicht angehen sowas… dann sollnse ne Art Hundeführerschein einführen das ergibt mehr Sinn als so ne „Alle Hunde müssen“ Strategie. Der Hund ist am wenigstens daran Schuld, sondern eher die Besitzer die denken dass Hunde „ala Beverly Hills Chihuahua“ Puppen und Spielzeug sind und garnicht fähig sind einen Hund zu erziehen.. Der Fehler liegt bei der Erziehung und somit beim Hundeführer und nicht beim Hund.

  5. Holger Walter, Link
    29. September 2016 am 10:34

    Könnte kotzen wenn ich sowas lese

  6. Hans Jürgen Schimpff
    29. September 2016 am 10:47

    Meine Meinung zur Maulkorbpflicht.
    Hier wird wieder etwas geschaffen, was dem Bürger , das Geld aus den Taschen zieht und die Menschen sind so naiv und lassen sich das gefallen. Fragt sich nur wie lange noch.
    Diejenigen die das beschließen, sollen sich auf ihren Geisteszustand untersuchen lassen oder sich zum Teufel scheren. Was wird den Tieren noch angetan. Jeder Hundebesitzer ist in der Pflicht auf sein Tier aufzupassen.
    Ich kann nur hoffen, das ein Sturm entsteht und diesen Idioten das Hirn weg bläst. Das ist Tierquälerei auf höchster Ebene. Unsere Politiker schaffen es wirklich noch, dass es zu einem Bürgerkrieg kommt, genug Zündstoff ist vorhanden.
    Was können die armen Tiere dafür, für so Bekloppte die so etwas beschließen, alles ohne Überlegung oder es geht mal wieder um eine neue Geldquelle.

  7. Hans Jürgen Schimpff
    29. September 2016 am 10:52

    Das ist kein Scherz, zuzutrauen ist denen da oben alles.

  8. Schreiber
    29. September 2016 am 11:21

    ich werde jedenfalls jetzt nicht anfangen meinem Hund einen Maulkorb anzuziehen!

  9. Joe
    29. September 2016 am 11:41

    Ab 01.11.2016 müssen unsere Politiker einen Maulkorb tragen, die Scheiße wo aus deren Mund kommt ist ja mehr als schädlich

  10. Rebecca
    29. September 2016 am 11:53

    Jetzt spinnen unsere Politiker ja mal komplett…. Ich hoffe für die das es nur ein Scherz ist

  11. Täubel
    29. September 2016 am 11:56

    Jo, so ein Witz, jetzt sucht mal nennen Maulkorb für ein. Chihuahua Baby, ich lach mich tot, die wissen auch net was sie machen.

  12. 29. September 2016 am 11:59

    Leute Leute Leute,
    das ist eine Satireseite hier……das ist natürlich totaler Quatsch….
    …da ist auch sämtliches Politikergebashe völlig deplatziert….

  13. Patrick
    29. September 2016 am 12:03

    DAS IST EIN SATIRE MAGAZIN! ode rglaubt Ihr auch an Gefängniszellen in Zügen 😉

    „Da bereits jetzt von einer hohen Anzahl eingezogener Hunde ausgegangen wird, wurde auf dem Gelände des Bundeskanzleramtes in Berlin in der vergangenen Woche mit dem Bau einer Sammelstelle für eingezogene Hunde begonnen – das Bundeskanzleramt tritt hierfür seinen Garten ab.“

  14. Die fie sich über alle Lustig macht
    29. September 2016 am 12:05

    Das ist SATIRE leute !!!
    Wie alle direkt alles im Internet glauben
    Informiert euch doch erst mal bevor ihr alles aus einem einzigen Artikel glaubt.

  15. berger
    29. September 2016 am 12:14

    Maulkorb und Handschellenpflicht für Politiker
    Glaub jetzt drehts total am Rad…dann steht da noch grossartig : „Es handelt sich hierbei um eine Fürsorgepflicht der Bundesregierung gegenüber der Bürgerinnen und Bürger.“ …. Mal im ernst gutes Deutschland…ihr habt gewiss grössere Probleme in Eurem Land wo die Fürsorgepflicht Euren Bürger gegenüber massiv vernachlässigt wird!!!

  16. joe
    29. September 2016 am 12:16

    Die Politiker sollten permanent eine Kotztüte tragen. Wer so einen Scheiß labert der braucht so was.

  17. Romina
    29. September 2016 am 12:18

    Lustigste ist daran find ich gut mit der rassenliste aber Maulkorb Pflicht ist hart für jeden hund dann wird meine ja garnicht mehr spass haben können darf der hund jetzt nicht mehr hund sein und im Falle der Fälle kann mein Hund mich dann nicht mal beschützen die haben doch ein arsch offen echt die sollen sich dass Maulkorb zu Pflicht machen wir reden hier schließlich über Seelen wie jeder andere auch dann müsste man den flüchtlingen auch ne kette drum machen die dürfen ja dann schon mehr als selbst die Hunde hier im lande echt ein Witz wirklich ihr macht euch Gedanken über Dinge die unrelvanT sind im Gegenzug zur flüchtling Wirtschaft

  18. Sven
    29. September 2016 am 12:19

    Maulkorbpflicht für Politiker wäre angebracht!!!!!!!!!!!

  19. Jens
    29. September 2016 am 12:56

    Ich bin für eine Sammelklage gegen diese Regelung, mit Maulkorb ist die „Artgerechte“ Hundehaltung nicht mehr gegeben.

  20. Denise
    29. September 2016 am 13:07

    meiner Meinung nach sollte man eher nen Hundehalterschein machen als die Tiere dafür zu bestrafen das ihre Besitzer sie versauen…

  21. Hänschen
    29. September 2016 am 13:28

    Dat is ja zum kotzen ;-D

  22. mel
    29. September 2016 am 13:50

    SATIRE ! Wer lesen kann ist klar im Vorteil 🙂

  23. Chrissy
    29. September 2016 am 14:27

    Die haben doch echt nicht mehr alle am zaum. Erst heißt es es kommt eine Katzensteuer und jetzt maulkorb für alle. Die einzigsten die wirklich einen Maulkorb brauchen sind diese bekloppten Politiker. Sie sollten sich mal lieber um die ganze asylpolitik kümmern das ist denke ich mal wichtiger. Als das sie tierquälerei im ganz großen stil begehen

  24. Ich Bins
    29. September 2016 am 16:26

    Jeder Hund egal welche Rasse er angehört kann zum Beißer werden. Ich möchte hier auch keine Rasse und keine Besitzer diskriminieren. Aber eins hab ich schon oft erlebt. Die kleineren Rassen sind meistens verzogen und nicht erzogen. Es ist mir vor drei Wochen passiert das ein ganz kleiner Wadenbeißer meinen Hund buchstäblich in die Wade gebissen hat. Meine Hündin ( Rottweiler) hat nicht zurück gebissen. Jetzt sagt mir welcher Hund ist erzogen meiner ider der andere.

  25. Gino La Marca
    30. September 2016 am 6:49

    ist eine verarsche… lest den beitrag von zddk….
    traurig, wenn selbst ein „tageblatt“ jeden scheiss verbreitet und die menschen damit unsicher macht!!!

    http://www.mimikama.at/allgemein/gibt-es-ab-dem-01-01-2016-maulkorbpflicht-fr-alle-hunde/

  26. Anja
    30. September 2016 am 8:08

    An meinen Hund legt keiner Hand an! Kriegt erst mal die Asylanten in griff die hier ärger machen bevor ihr schon wieder in unser Leben eingreift!!! Ich bin für einen Maulkorb für unsere Regierung und zwar für alle!!!😠

  27. Marc
    30. September 2016 am 8:45

    Egal ob Satire oder nicht das wäre milder richtige umgang mit dem Thema. Maulkorb Pflicht für alle Hunde und strenge Kontrolle. Ich bin dafür

  28. Der da
    30. September 2016 am 9:33

    Oh mein Gott… die Kommentare hier sind noch geiler als der Artikel selbst. *lach

    Vielleicht sollte man statt ner Maukorbpflicht für Hunde eher nen Intelligenztest für Hundehalter fordern.
    Wer hier nicht rafft, dass es sich um Satire handelt sollte besset auch keinen Hund halten.

  29. Nordengel
    30. September 2016 am 9:36

    Was gut das ich keinen Hund mehr hab… egal ob Satire oder nicht, Hundehaltern wird das eben immer schwerer gemacht Das Problem steht immer am anderen ende der Leine.. wenn ich meinen Hund nicht richtig erziehe dann kann auch der friedfertigste Hund zum Problem werden…

  30. Verna
    30. September 2016 am 16:38

    Diese Entscheidung wird leider wieder von der Allgemeinheit gefördert, die ihre Hunde nicht einmal angeleint unter Kontrolle haben.
    Wenn die Leute überhaupt anleinen. Mittlerweile ist ein Hundebesitzer, der seinen Hund anleint ja schon auffällig.
    Außerdem kann ein sauberes Maulkorbtraining in gewissen Situationen meinen Hund auch schützen und so manches Hundeleben retten.

  31. marcel
    1. Oktober 2016 am 16:16

    man sollte mal lieber den ganzen Abschaum im Bundestag einen Maulkorb verpassen Drecks deutscher Politstaat

  32. Monika Dehning
    7. Oktober 2016 am 1:26

    Na,da bin ich ja echt gespannt auf das Jahr 2017,mal sehn was wirklich mit der Maulkorb pflicht wird,geredet wird immer viel zu viel vorher

  33. vm
    7. Oktober 2016 am 9:36

    Ein totaler Witz…aber wenn hätte sich das Flüchtlings Problem vllt gelöst man musste die Hunde nur lange genug nicht füttern 😂 den die müssten sich ja den Garten teilen lol

  34. Nadine
    7. Oktober 2016 am 12:17

    Das ist Tierquälerei!! Das is abnormal!!

  35. choofix
    10. Oktober 2016 am 9:47

    Mein Hund (viele sagten mir, das Bordeaux-Doggen kaum 2-stelliges Alter erreichen) ist Anfang September 10 Jahre geworden, bin gespannt, was der dazu sagt.

  36. 11. Oktober 2016 am 9:25

    Das ist doch ein Witz!
    Meine Hunde bekommen keinen Maulkorb. Was können die Leute dafür die anständige Hunde hab für die Hunde die von ihren Menschen aggressiv gemacht werden. Die Hunde Halter der Listenhunde oder Kampfhandlungen sollen kontrolliert werden. Meine Mutter hat seit dem ich auf der welt bin rottweiler und die sind so lieb das jeder sie anfassen kann und die andere hunde ignorieren.
    In der ganzen Familie sind wir mit 6 hunden 5 rüden und 1 Hündin und alle nicht kastriert und alle lieb zu einander.

  37. Thailand
    14. Oktober 2016 am 8:23

    Ihr seit alle Idioten…Was steht unten am Ende unter Schlüsselworte…Satire ihr vollpfosten

  38. Ramona
    5. November 2016 am 19:57

    Die Leute spinnen doch total Rassenliste abschaffen ok weil Kampfhunde gibt es nicht da der Hund nur das ist was der Mensch aus Ihm macht. jetzt sollen ab 1.1.17 jeder hund nen maulkorb tragen? seit ihr eigendlich ganz bescheuert? Das so ein Maulkorb einen Hund evtl. erst aggresiv machen können ist anscheind niemand bewusst. hat der hund den gar kein recht mehr? Man soll den Hund art gerecht halten aber wie wenn es nur noch verbote gibt!?! Leinen zwang hat da ist der hund schon eingeschrenkt dann werden einige auslaufgebiete für hunde weg gemacht oder die plätze sehen so runter gekommen aus das man mit dem hund nicht hin geht weil überall glöass liegt. was macht der staat mit den hundesteuern? RICHTIG sich in die tasche stecken anstatt mal fürs liebe tier was zu tun so wie auslaufplätze in stand halten oder auslaufgebiete nicht einfach sperren nur weil der mensch sich da breit machen muss. Andere müssen für das büssen was andere verbocken. mein hund kriegt kein maulkorb denn damit würde ich ihrer hundeseele noch mehr schaden zufügen. beeim vorbesitzer hat sie schlechte erfahrungen gemacht und schlechte erfahrung mit maulkorb und jetzt soll ich sie dazu zwingen so nen wiederliches ding zu tragen? ne sorry aber das tu ich ihr nicht an

  39. 8. November 2016 am 13:41

    Man sollte den Politikern nen Maulkorb verpassen.

  40. jörg
    4. Dezember 2016 am 14:41

    VERARSCHE HOCH10

  41. 19. Dezember 2016 am 11:30

    Klickt doch mal oben rechts auf FAQ oder Impressum. Da steht, dass die Nachrichten auf der Seite tageblatt24.de unwahr bzw. Satire sind und die Leute zum Nachdenken anregen wollen.

    „Tageblatt24.de ist ein Nachrichtenportal mit unwahren Nachrichten. Keiner der abgebildeten Nachrichten entspricht der Wahrheit, die Inhalte sollen aber zum Nachdenken motivieren. In der heutigen Zeit glauben die Menschen zu schnell und sind einfach zu leichtgläubig und beeinflussbar. Nur wer sich intensiv mit einem Thema beschäftigt, kann die ganze Wahrheit erkennen. Mit Tageblatt24.de möchten wir den Menschen einen Spiegel vorhalten. Wir verstehen uns als unpolitisches Satire-Portal und möchten keinerlei Meinung bilden.“

  42. Thorsten Lassalle
    20. Dezember 2016 am 19:10

    Also spätestens bei dem Satz “ das Bundeskanzleramt tritt dafür seinen Garten ab “ sollte es der letzte verstanden haben…

  43. Saphiraruby
    22. Dezember 2016 am 20:08

    Hallo Leute sollte dies der Wahrheit entsprechen müsste man all diejenigen die dieses Verzapft haben in einen Zwinger mit 100 wildgewordenen Kampfhunden sperren und sehen was daraus wird. Es könnte auch sein das der Staat wieder einmal Geld braucht wie immer vom Steuerzahler.

  44. sascha j
    22. Dezember 2016 am 23:31

    wusste nicht das es für unseren hund einen Maulkorb in Katzengröße gibt.Ansonsten wäre der Maulkorb größer als er.Ich melde ihn einfach als Katze an und gut ist.
    Ich denke aber eher auch das es ein scherz ist auch wenn den hirnlosen da oben sowas einfallen würde

  45. M.Dunkel
    24. Dezember 2016 am 2:13

    Guter WITZ
    ICH BIN SPRACHLOS WENN DER SCHEISS HIER STIMMEN SOLL. . DANN MÜSSEN ALLE HUNDEHALTER MIT HUND OHNE MAULKORB AUF DIE STRASSE 😠😠😠 KANN DOCH NICHT SEIN

  46. Hundefreund
    26. Dezember 2016 am 13:02

    Ich glaub es ja wohl nicht, wer denkt sich denn so etwas aus?! Das ist doch vollkommener Unsinn! Vielleicht bringt es ja was in Hundeparks in großen Städten oder so, aber bundesweit? Ich bin stinksauer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.